Quinoa – Ein Überblick

quinoa

Was Sie schon immer über Quinoa wissen wollten

Was ist Quinoa? Das Gewächs aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse wurde aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften schon von den alten Inkas chisaya mama („Mutter der Körner“) genannt. Für die Völker der Andenregion stellte es lange Zeit die Hauptnahrung dar, da dieses sehr leicht anzubauen und gleichzeitig äußerst nahrhaft und lecker ist. Aus eben diesen Gründen erfreut sich das auch als Inkakorn bezeichnete Nahrungsmittel heutzutage vor allem in den USA wegen seiner Vielseitigkeit stetig wachsender Beliebtheit. Doch nicht nur unsere amerikanischen Freunde wissen die Vorzüge zu schätzen, auch hier in Deutschland wächst das Interesse rund um die kleinen Körner stetig.

Diese rasant ansteigende Bekanntheit wurde nochmals unterstrichen und angetrieben von der UN, die 2013 zum „Internationalen Jahr der Quinoa“ ernannten.
„Ich hoffe, dass das Internationale Jahr als Katalysator für das Erlernen der Potenziale von Quinoa dient“, so UN-Generalsekretär Ban Ki-moon.

Sowohl der Nährwert als auch der simple Anbau machen Quinoa zu einem wichtigen Instrument im weltweiten Kampf gegen Unter- und Mangelernährung.

Inhaltsstoffe

Hierzulande freuen sich auch Vegetarier und Veganer über die hohe Nahrhaftigkeit und den sehr hohen Eiweißgehalt. Außerdem enthält Quinoa alle 9 essentiellen Aminosäuren und ist gluten- und cholesterinfrei, somit ist es eine ideale Komponente einer gesunden und bewussten Ernährung und ebenfalls für Allergiker perfekt geeignet.

Weitere Informationen hierzu gibt es in unserem Artikel Nährwerte und Inhaltsstoffe.

Verwendung

Quinoa kann bei vielen Allergien als Reis- und Getreideersatz verwendet werden und wird aufgrund der ähnlichen Zubereitungsweise oft fälschlicherweise als Vollkorn typisiert. Nachdem Quinoa für 10 bis 16 Minuten gekocht wurde zeichnet es sich durch einen nussigen und sehr angenehmen Geschmack aus. Während dieses traditionell geröstet und dann zu Mehl verarbeitet wurde um daraus diverse Brotsorten zu backen finden sich heute zahlreiche Rezepte zur Verwendung in verschiedensten Speisen wie beispielsweise Suppen, Nudeln, Cerealien, Salate oder zur Herstellung von Getränken.

 

Essentielle Informationen

Wie viel gekochtes Quinoa ergibt eine Tasse rohes Quinoa?
Ungefähr 3 Tassen gekochtes Quinoa erhält man aus einer Tasse rohem Quinoa.

Wie viel Flüssigkeit brauche ich zur Zubereitung von Quinoa?
Man benötigt ungefähr 2 Tassen Flüssigkeit für eine Tasse.

Wie lange muss ich Quinoa kochen?
Eine Tasse ist nach etwa 15 Minuten fertig gekocht.

Mein Quinoa schmeckt nicht gut genug!
Am besten schmeckt Quinoa wenn es in Gemüse-oder Hühnerbrühe gekocht wird. Auch Salz und
andere Gewürze wie Knoblauch oder Rosmarin können, wenn sie während des Kochens hinzugegeben wurden, den Geschmack verbessern.

Mein Quinoa ist zu bitter!
Fast alle natürlichen Bitterstoffe finden sich auf der äußeren Schale. Durch gründliches Abwaschen unter fließendem Wasser sollten diese fast vollständig entfernt werden können.

Kann ich Quinoa in meinem Reiskocher kochen?
Absolut! Einfach das 2:1 Flüssigkeit zu Quinoa Verhältnis verwenden und den Reiskocher ganz normal nach Anleitung benutzen.

Hat ihnen unsere Seite gefallen? Dann empfehlen sie sie doch ihren Freunden!